01 Öffentliche Bauten

Studiensaal Neureut

Projekt­beschreibung

Text aus dem Architekturführer „Karlsruhe neue Architektur“: Der Erweiterungsbau entspricht den neuen Anforderungen einer Ganztageseinrichtung, die im Zuge der Einführung des G8 an Gymnasien notwendig wurde. Speisesaal und Küche konnten hier allerdings entfallen, da die Verpflegung der Schüler anderweitig möglich war.

Der neue Studiensaal wurde als Solitär neben das bestehende Schulgebäude gesetzt und bietet Raum für selbständiges, konzentriertes Arbeiten. Der Saal ist in zwei Abschnitte gegliedert, was schon von außen durch das an der Stirnseite verlaufende vertikale Fensterband thematisiert wird. Im Inneren erstreckt sich ein Raumteil über zwei Geschosse; der andere ist zweigeschossig organisiert: er beherbergt unten verschiedene Nebenräume sowie Computerarbeitsplätze und auf der Galerie darüber die Schulbibliothek mit Leseplätzen. Konstruktiv handelt es sich um einen Holzständerbau mit einem Dachtragwerk aus Brettschichtbindern. Durch eine Distanz der abgehängten Akustikdecke von der Außenwand, wird die Konstruktion offen gelegt.