01 Öffentliche Bauten

Realschule Rüppurr

Projekt­beschreibung

Die 1962 errichtete Eichelgartenschule bestand aus zwei parallel stehenden dreigeschossigen Klassentrakten mit zwei dazwischen gespannten Verbindungsbauten, die einen Innenhof umschlossen.

Bei dem Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen wurde der westliche der eingeschossigen Verbindungsriegel abgebrochen und durch einen dreigeschossigen Neubau ersetzt; der östliche wurde umgebaut. So konnte der geschützte Innenhof erhalten werden.

Durch eine treppenförmige Verschiebung der westlichen drei Neubaugeschosse entsteht zum Innenhof eine raumschaffende Terrassierung. 

An der Westfassade werden die vorkragenden oberen Bauvolumen nach unten mit einer Glasfassade geschlossen. So schwebt das Obergeschoss mit seiner Außenhaut aus Schichtholzplatten wie ein Möbelstück zwischen den flankierten alten Klassentrakten. Eine Glasfuge unterstreicht diesen Eindruck. Die Eingangshalle wird zum transparenten Entree und zur Visitenkarte des gesamten Schulkomplexes.