01 Öffentliche Bauten

Favoriteschule Kuppenheim

Projekt­beschreibung

Die 1966 errichtete Grund- und Hauptschule bestand aus zwei gegeneinander versetzten zwei- bzw. dreigeschossigen, südorientierten Gebäudeflügeln mit nordseitigem Flur und einer dazwischen liegenden, eingeschossigen Eingangshalle.

Bei den Erweiterungsmaßnahmen wurde nördlich ein zweigeschossiger Neubau, parallel zum Bestand, errichtet und zu einer zweihüftigen Anlage erweitert. Durch das Abrücken des Anbaus vom Bestand entsteht ein verglaster Zwischenraum, der den Übergang von alt zu neu räumlich definiert und inszeniert. Im Erdgeschoss erweitert sich in diesem Bereich der Flur zu einer großzügigen neuen Eingangshalle, im Obergeschoss ist der Neubau über Stege mit dem Altbau verbunden. Ein Luftraum zwischen beiden Geschossen gewährleistet eine natürliche Belichtung. 

Der als eigenständiges, kubisches Objekt wirkende Neubau setzt sich mit seiner Außenhaut aus rubinroten Faserzementplatten und dem Abheben vom Straßenniveau bewusst vom Bestandgebäude ab, ordnet sich aber auch gleichzeitig mit seinem einfachen Grund,- und Aufriss in das bestehende Ensemble ein.